AKTUELL

Abnehmautomatismus im Gehirn


2017-Nov-20


100% WIR Shopping (>200.000 Produkte)


2016-Nov-07

Der neue WIR-ONLINE-SHOP.CH
Riesiges Angebot an Produkten
und Dienstleistungen (fast wie Amazon)

Lesen Sie mehr unter
WIR-ONLINE-SHOP.


Verkauf gebrauchter Produkte ... mit WIR


2012-Jun-01

Gern übernehmen wir für Sie den Verkauf gebrauchter, komplexer Produkte via Internet. Dabei kann es sich auch um Betriebsanlagen handeln, die schnell einen neuen Besitzer finden sollen.
Lesen Sie hier mehr ...



News archive
home WIR BANK - Die Geschichte

WIR - BANK


Die Wirtschaftsring-Genossenschaft wurde 1934 durch Werner Zimmermann[1], Paul Enz und weitere 14 Personen gegründet. Die Idee geht auf ein ähnliches bargeldloses Verrechnungssystem der J.A.K.-Genossenschaft (die sog. "Afregningscentralen") zurück, das ebenfalls 1934 initiiert wurde. Zimmermann und Enz schauten sich dieses dänische System 1934 während zwei Studienreisen vor Ort an. 1936 erhielt sie den Bankenstatus. Während der Weltwirtschaftskrise und der damit verbundenen knappen Liquidität horteten Firmen ihr Geld anstatt es zu investieren, was die Knappheit der Geldmenge verstärkte. Mit der Gründung der Wirtschaftsring-Genossenschaft reagierten Gewerbetreibende auf diese Krise mit dieser Selbsthilfe-Initiative. Um etwas gegen die Geldhortung zu unternehmen, wurde die Komplementärwährung WIR geschaffen, die auf der Freigeld-Theorie von Silvio Gesell basiert.
Der Wert des WIR ist an den Schweizer Franken gebunden (1 WIR = 1 CHF). Ein Hauptmerkmal ist die Zinsfreiheit. Die Guthaben auf den Konten werden nicht verzinst. Dies ist ein Anreiz, das Geld schnell wieder auszugeben und unter den Teilnehmern - kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in der Schweiz - für Umsatz zu sorgen. In den Anfangszeiten wurde auf den Guthaben nicht nur kein Zins bezahlt, sondern eine Rückhaltegebühr verlangt. Diese sollte den Anreiz noch zusätzlich verstärken, das Geld schnell wieder in Umlauf zu bringen. Diese
Umlaufsicherung
wurde 1948 aufgegeben, aber WIR-Guthaben werden noch heute nicht verzinst.

1998 änderte sie ihren Namen in WIR Bank Genossenschaft. Neben einer normalen Banktätigkeit unterhält sie weiterhin das WIR-System, das die KMUs fördern soll.

Quelle:  WIKIPEDIA
             Die freie Enzyklopädie